Überblick

Juniorwahl auf einen Blick:

  • Alle Schulformen können mitmachen (ausgenommen Grundschulen)
  • Ab Klassenstufe 7 bis 13, Schwerpunkt 9./10. Jahrgang
  • Alles freiwillig und natürlich kostenlos!
  • Das Projekt passt sich stets den schulischen Gegebenheiten an
  • Keine Vorgaben über Anzahl der beteiligten Klassen oder Anzahl der Unterrichtsstunden
  • Erfahrungen: 4-8 Unterrichtsstunden zum Thema „Wahlen und Demokratie“, 1 Unterrichtsstunde für den Wahlakt

Materialien und Hilfestellungen

Die Juniorwahl bietet den Schulen umfangreiche Hilfestellungen und Materialien, die die organisatorische Umsetzung erleichtern: eine Telefonhotline zur Betreuung der Lehrkräfte, didaktische Begleitmaterialien für die Unterrichtsvorbereitung, sämtliche Wahlunterlagen (Wahlbenachrichtigungen, Wählerverzeichnisse, Stimmzettel des Schulwahlkreises mit Erst- und Zweitstimme, Wahlkabinen und eine Wahlurne) sowie detaillierte Informationsbroschüren und Anleitungen für die Wahlhelfer/-innen, Lehrerfortbildungsseminare, ein Fortbildungsvideo und vieles mehr. 

Organisation

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie die Juniorwahl an Ihrer Schule sinnvoll organisieren und umsetzen. Die Organisation gliedert sich in eine Unterrichtskoordination und eine Wahlkoordination, die von 1-2 Lehrkräften übernommen werden kann. Die Schülerinnen und Schüler werden als Wahlhelfer in den Prozess eingebunden.

mehr

Für die Teilnahme an der Juniorwahl benennt jede Schule je nach Anzahl der teilnehmenden Kurse bzw. Klassen ein bis zwei Lehrkräfte für die Projektleitung. Sie übernehmen die Unterrichtskoordination und die Wahlkoordination für die Juniorwahl und sind erste Ansprechpartner des Juniorwahlteams. Auch geben sie die entsprechenden Informationen und Materialien an alle anderen beteiligten Lehrkräfte weiter, die wiederum die Koordination ihrer eigenen Klassen übernehmen.

Aus der Schülerschaft werden Wahlhelfer/-innen ernannt, welche im weiteren Verlauf die Wahl in der jeweiligen Klasse organisieren. Sie haben die Aufgabe, Wählerverzeichnisse anzulegen, die Wahlbenachrichtigungen auszufüllen und diese an Ihre Schulkammeraden zu verteilen und die Klasse bzw. den Kurs am Wahltag zu betreuen.

Detaillierte Informationen zum Ablauf der Juniorwahl an den Schulen erhalten Sie im Wahlordner, der Ihnen zusammen mit dem Wahlpaket zugeschickt wird.

Zeitplan

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über den Zeitplan zum Ablauf der Juniorwahl sowie die Gliederung der einzelnen Projektschritte.

mehr

1. Erstinformationen (6 Monate vor der Wahl)
• Fahrplanhefte
• Kurzübersicht

2. Unterrichtspaket (4 Monate vor er Wahl)
• Unterrichtsbücher (entsprechend der Anzahl teilnehmender Lehrkräfte)
• Fortbildungsvideo/DVD (25-minütiges Video zur Erläuterung der Organisation)


3. Wahlpaket (4 Wochen vor der Wahl)
• Klassensätze mit Wahlbenachrichtigungen
• Wahlordner mit weiteren Wahlunterlagen
• Informationsvideo für Schülerschaft
• Wahlkabinen und Juniorwahl-Plakate
• Stimmzettel und Wahlurne


4. Evaluationspaket (nach der Wahl)
• Fahrplanhefte
• Kurzübersicht

Fortbildung

Hier erfahren Sie mehr zu den Fortbildungsangeboten der Juniorwahl wie Informationsseminare und Fortbildungsvideos für die teilnehmenden Lehrkräfte.

Konzept Juniorwahl

Die Erfolgs-Faktoren der Juniorwahl

Nachfolgend finden Sie die Erfolgsfaktoren der Juniorwahl mit Tipps und Hilfestellungen, wie Sie die Juniorwahl an Ihrer Schule erfolgreich umsetzen, die Schülerschaft in das Projekt einbinden, Öffentlichkeitsarbeit zur Juniorwahl betreiben und weitere Aktionen nutzen, um Ihr Engagement sichtbar zu machen.

mehr

• Fortbildungsveranstaltung bzw. Fortbildungsvideo für Multiplikatoren in der Schule

Die Fortbildungsveranstaltung bietet Ihnen die Möglichkeit, alle relevanten Themen zur Unterrichtsgestaltung und Organisation des Wahlaktes vor Ort in einem Seminar vorgestellt zu bekommen und Fragen zu stellen. Alternativ steht Ihnen auch ein auch ein Fortbildungsvideo zur Verfügung, das auch von Multiplikatoren in der Schule genutzt werden kann. Jederzeit können Sie Fragen an die Organisatoren per Telefon oder E-Mail stellen.

• Behandlung des Themas im Unterricht (ø 4-8 Unterrichtsstunden)

Planen Sie entsprechend der Vorkenntnisse Ihrer Lerngruppe ausreichend Zeit ein, das Thema „Wahlen und Demokratie“ iim Unterricht zu behandeln. Absprachen mit den Kollleginnen und Kolllegen helfen dabei, den Unterricht z.B. auch fächerübergreifend durchzuführen.

• Einbindung der Schülerschaft als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

Im besten Fall ist es so, dass die Schülerinnen und Schüler (z.B. eine AG) selbst für die Organisation und Umsetzung des Wahlaktes verantwortlich sind. Fortbildungsvideos und Rückfragemöglichkeit an die Organisatoren unterstützen diesen Weg, der davon und Rückfragemöglichkeit an die Organisatoren unterstützen diesen Weg, der davon abhängt, in welchen Umfang den Schülerinnen und Schülern diese Verantwortung
übertragen werden kann, so dass ggf. die Lehrkraft auch eine Kontrollfunktion hat.

• Öffentlichkeitsarbeit über die Wahl in der Schule

Nutzen Sie den Anlass der Wahl, um auf das Engagement in Ihrer Schule und in Ihrer Schule und in Ihrer Umgebung (z.B. durch Ansprache der lokalen Medien) hinzuweisen. Juniorwahl-Plakate helfen Ihnen, Werbung in der Schule zu machen.

• Wahlakt klassen- und kursweise durchführen

Führen Sie den Wahlakt klassen- und kursweise durch. Dies erleichtert die interne Organisation des Wahlaktes und führt i.d.R. auch zu einer höheren Wahlbeteiligung in der Schule.. Alternativ kann ein Wahltag ausgerufen werden.

• Weitere Aktionen zur Juniorwahl

Nutzen auch Sie die Juniorwahl an Ihrer Schule, um Ihr Engagement sichtbar zu machen! Es gibt eine Vielzahl
von Aktionen und wir haben hier einige best-practice-Beispiele unter dem Motto „alles kann – nichts muss“ zusammengestellt. Wenn Sie weitere Ideen und Aktionen haben, teilen Sie uns diese bitte mit! Ein guter Start ist die Bildung eines Presse- und Veranstaltungsteams, welches Aktionen an der Schule plant und umsetzt. Gerne stehen wir mit Rat und Tat zur Seite und können Sie dabei unterstützen.

Viel Erfolg und Spaß bei der Durchführung wünscht das Juniorwahl-Team!