Wahlakt

  • Die Juniorwahl ist einer klassischen Wahl mit Stimmzetteln nachempfunden und stellt eine authentische Simulation des regulären Wahlaktes zu Landtags-, Bundestags- und Europawahlen dar
  • Für einen realitätsnahen Wahlakt erhalten Sie von uns ein Wahlpaket, in dem alle notwendigen Wahlunterlagen für die Durchführung der Juniorwahl zusammengestellt sind – Wahlbenachrichtigungen, Stimmzettel, Wahlkabinen und -urnen sowie Anleitungen für den Wahlvorstand
  • Bilden Sie gemeinsam mit Ihren Schüler/-innen einen Wahlvorstand und ernennen Sie Wahlhelfer/-innen aus der Schülerschaft
  • Vor und während der Juniorwahl werden Sie durch das Juniorwahl-Team umfassend betreut und können unsere Telefon-Hotline nutzen

Die Juniorwahl

Die Juniorwahl läuft wie eine "echte" Wahl ab:

Die Schüler/-innen können auf den Stimmzetteln der Juniorwahl eine Erst- und eine Zweitstimme abgeben. Für das Direktmandat stehen die Kandidat/-innen des Wahlkreises, in dem sich Ihre Schule befindet, zur Wahl.

Für Förderschulen und Inklusionsklassen stellen wir vereinfachte Stimmzettel in drei Niveaustufen zur Verfügung.

Die Abläufe beim Wahlakt zeichnen sich durch eine große Realitätsnähe aus:

Jede Schülerin und jeder Schüler bekommt einen Stimmzettel, nachdem sie/er die Wahlbenachrichtigung und den Personal- oder Schülerausweis vorgezeigt hat und aus dem Wählerverzeichnis gestrichen wurde.
 In der Wahlkabine kann sie/er dann die entsprechenden Kreuze machen oder ungültig stimmen.
 Die Stimmzettel werden in der Wahlurne gesammelt und nach der Wahl von den Wahlhelfer/-innen ausgezählt.

Die Auszählung der Stimmen nehmen die Schüler/-innen im Wahlvorstand per Auszählungsliste vor. Das Schulergebnis wird abschließend über das Onlineportal der Schule an die Organisator/-innen der Juniorwahl übermittelt.


mehr

Das Wahlpaket, in dem wir alle wichtigen Wahlunterlagen für die Durchführung der Juniorwahl für Sie zusammengestellt haben, enthält:

  • Wahlbenachrichtigungen in abgezählten Klassensätzen für jeden Schüler
  • Wählerverzeichnisse mit Anleitung zum Anlegen
  • Informationsbroschüren für Wahlleitung, Wahlvorstand und Wahlhelfer/-innen
  • eine Wahlniederschrift zur Dokumentation
  • Sammelumschläge für Wahlbenachrichtigungen und Wählerverzeichnisse
  • Papierstimmzettel zum Auslegen beim Wahlvorstand und Juniorwahlplakate für das Schulgebäude
  • Stimmzettel für jede/-n Schüler/-in
  • eine Wahlurne und zwei Wahlkabinen, um die Wahl nach geltenden Wahlrechtsgrundsätzen durchführen zu können

Die Anzahl der benötigten Wahlmaterialien bestellen Sie über das Onlineportal Ihrer Schule, für das Sie nach der Anmeldung einen Zugang erhalten. Sobald Sie die Wahlmaterialien erhalten haben, können Sie mit den Vorbereitungen beginnen.

Auswertung der Juniorwahlergebnisse

Das landes- bzw. bundesweite Gesamtergebnis der Juniorwahl wird am Wahlsonntag um 18 Uhr auf der Webseite der Juniorwahl sowie auf Facebook veröffentlicht.
Nach der Wahlwoche erhalten die teilnehmenden Schulen zudem eine Ergebnisbroschüre, in der die Gewinner der Direktmandate in den einzelnen Wahlkreises aufgeführt sind. Darüber hinaus erhalten Sie nach der Wahl Urkunden für die Schülerinnen und Schüler zugesandt, die sich als Wahlhelfer/-innen beteiligt haben.
 
Die Nachbereitung des Juniorwahlergebnisses an den Schulen liegt in der Hand der Lehrkräfte. Im Unterricht können sie das Schulergebnis auswerten und diskutieren und mit dem Ergebnis der realen Wahl vergleichen, die Auswertung der Wahl in den Medien besprechen oder gemeinsam mit den Schüler/-innen Diagramme mit der prozentualen Verteilung der Stimmen entwerfen uvm.

Die Erfolgs-Faktoren der Juniorwahl

Nachfolgend finden Sie die Erfolgsfaktoren der Juniorwahl mit Tipps und Hilfestellungen, wie Sie die Juniorwahl an Ihrer Schule erfolgreich umsetzen, die Schülerschaft in das Projekt einbinden, Öffentlichkeitsarbeit zur Juniorwahl betreiben und weitere Aktionen nutzen, um Ihr Engagement sichtbar zu machen.

mehr

• Fortbildungsveranstaltung bzw. Fortbildungsvideo für Multiplikatoren in der Schule

Die Fortbildungsveranstaltung bietet Ihnen die Möglichkeit, alle relevanten Themen zur Unterrichtsgestaltung und Organisation des Wahlaktes vor Ort in einem Seminar vorgestellt zu bekommen und Fragen zu stellen. Alternativ steht Ihnen auch ein Fortbildungsvideo zur Verfügung, das von den Multiplikatoren in der Schule genutzt werden kann. Jederzeit können Sie Fragen an die Organisatoren per Telefon oder E-Mail stellen.

• Behandlung des Themas im Unterricht (ø 4-8 Unterrichtsstunden)

Planen Sie entsprechend der Vorkenntnisse Ihrer Lerngruppe ausreichend Zeit ein, das Thema „Wahlen und Demokratie“ im Unterricht zu behandeln. Absprachen mit den Kollleginnen und Kolllegen helfen dabei, den Unterricht z.B. auch fächerübergreifend durchzuführen.

• Einbindung der Schülerschaft als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

Im besten Fall ist es so, dass die Schülerinnen und Schüler (z.B. eine AG) selbst für die Organisation und Umsetzung des Wahlaktes verantwortlich sind. Fortbildungsvideos und Rückfragemöglichkeit an die Organisatoren unterstützen diesen Weg, der davon abhängt, in welchem Umfang den Schülerinnen und Schülern diese Verantwortung
übertragen werden kann, so dass ggf. die Lehrkraft auch eine Kontrollfunktion hat.

• Öffentlichkeitsarbeit über die Wahl in der Schule

Nutzen Sie den Anlass der Wahl, um auf das Engagement in Ihrer Schule und in Ihrer Umgebung (z.B. durch Ansprache der lokalen Medien) hinzuweisen. Juniorwahl-Plakate helfen Ihnen, Werbung in der Schule zu machen.

• Wahlakt klassen- und kursweise durchführen

Führen Sie den Wahlakt klassen- und kursweise durch. Dies erleichtert die interne Organisation des Wahlaktes und führt i.d.R. auch zu einer höheren Wahlbeteiligung in der Schule. Alternativ kann ein oder mehrere Wahltage ausgerufen werden und die Schüler/-innen in den Pausen wählen.

• Weitere Aktionen zur Juniorwahl

Nutzen auch Sie die Juniorwahl an Ihrer Schule, um Ihr Engagement sichtbar zu machen! Es gibt eine Vielzahl
von möglichen Aktionen, die Schulen in der Vergangenheit umgesetzt haben: Podiumsdiskussionen mit Politiker/-innen, Wandzeitungen und Ausstellungen zum Wahlsystem, das Entwerfen von Wahlplakaten, Wahlslogans und Wahlsongs zur Erhöhung der Wahlbeteiligung, die Organisation von Wahlpartys mit der Veröffentlichung des Schulergebnisses zur Juniorwahl uvm.

Ein guter Start ist die Bildung eines Presse- und Veranstaltungsteams, welches Aktionen an der Schule plant und umsetzt. Gerne stehen wir mit Rat und Tat zur Seite und können Sie dabei unterstützen.

Viel Erfolg und Spaß bei der Durchführung wünscht das Juniorwahl-Team!